Go To Top

Seite empfehlen  Seite drucken
 

NEU! Funktionale/wirtschaftliche Tolerierung von Kunststoffbauteilen, Sem.-Nr.: 50193

NEU! Funktionale/wirtschaftliche Tolerierung von Kunststoffbauteilen, Sem.-Nr.: 50193
NEU! Funktionale/wirtschaftliche Tolerierung von Kunststoffbauteilen, Sem.-Nr.: 50193
Beschreibung
Bei technischen Kunststoffbauteilen hat die maßliche, geometrische Tolerierung bzw. Abstimmung von Formteil und Werkzeug gemäß DIN 16742 erheblichen Einfluss auf die Funktionalität, Wirtschaftlichkeit und Serientauglichkeit. Themen wie: Hüll- oder Unabhängigkeitsprinzip, Passmaße, Form- und Lagetolerierung, Toleranzkompensation, Positionstolerierung, Bezugsbildung oder die Maßkettentheorie in der Serie erlangen hierbei erhöhte Bedeutung.
Im Seminar Tolerierung von Kunststoffteilen liegt daher der Fokus auf der Spezifizierung von technischen Formteilen und deren Zusammenbau zu Baugruppen. Hierauf gilt es das Werkzeug abzustimmen, die Maße zu rekalibrieren und die Geometrieänderungen beherrschbar zu machen. 

Inhalt
  • Einführung in die geometrische Produktspezifikation
  • Aktuelles Normenwerk zur Bemaßung- und Toleranzbildung von Kunststoffen
  • Eigenschaften von Kunststoffen, Einflüsse aus Alterung, Kriechen, Quellen, Relaxation, Verarbeitungs- und Nachschwindung, Tempern, …
  • Maß- und Toleranzanforderungen an technische Bauteile
  • Herstell- und Montierbarkeit, einhaltbare Solleigenschaften, dimensionelle und geometrische Toleranzen, Allgemeintoleranzen nach DIN 16742, spanende Bearbeitung nach ISO 15860
  • Formteilqualität, Gratrippen, Auswerfermarken, Einfallstellen, Formschrägen, Oberflächenversatz
  • Maß- und Toleranzbildung bei der Herstellung
  • Maßbildung beim Urformen, erreichbare Genauigkeiten beim Spritzgießen und Pressen sowie Extrudieren
  • Maßliche Auslegung des Werkzeugs
  • Berücksichtigung der Verarbeitungsschwindung, Ermittlung des Werkzeug-Nennmaßes, Abstimmung von Innen- und Außenmaße, Definition von Mittenmaße 
  • Nicht formstabile Teile nach ISO 10579-NR
  • Toleranzen für Gummibauteile, Grenzmaße für formgebundene und nichtformgebundenen Maße, zulässige Form- und Lagetoleranzen, Symbolik für freien Zustand bzw. Einbausituation
  • Prinzipien der Formteiltolerierung
  • Maßeintragungen für Formteile nach ISO 10135, Maß- und Geometrietoleranzen, notwendige Bezüge nach ISO 5459, Positions- und Mustertolerierung nach ISO 5458
  • Form- und Lagetoleranzen für Formteil und Werkzeug
  • Entstehung von Form-, Profil- und Lagetoleranzen, Messung von Toleranzabweichungen, Abnahmebedingungen
  • Tolerierungsprinzipien und Tolerierungsgrundsätze
  • Minimum-/Maximum-Materialzustände, Kompensations¬prinzipien nach ISO 2692 (Maximum-/Minimum-Material-Bedingung, Wechselwirkungsbedingung) Unabhängigkeitsprinzip nach ISO 8015, Hüllprinzip nach
  • DIN 7167 bzw. ISO 14405
  • Form- und Lagetoleranzen
  • Grundsymbole nach ISO 1101, Toleranzindikator, Toleranzzone, Minimumbedingung, Bezüge, TED-Maße, Nachweis durch Lehrung bzw. Koordinatenmessung 
  • Einhaltung einer Passungsfunktionalität
  • Passung nach dem Hüll- und Unabhängigkeitsprinzip, Hüllbedingung
  • Toleranzverknüpfung durch Maßketten
  • Einzelteil- und Großserienmontage, Verteilungs¬gesetz¬mäßig¬keit nach DIN 7186, statistische Toleranzbestimmung, Einfluss der Form- und Lagetolerierung
  • Temperaturabhängigkeit der geometrischen Eigenschaften
  • Auswirkung auf Maß- und Geometrietoleranzen,
  • Verschiebung der Toleranzfelder, Einfluss auf Passungen

Ziel
Lernen Sie die Tolerierung von Kunststoffteilen  und die Spezi¬fi¬zierung von techni-schen Formteilen und deren Zusammenbau zu Baugruppen kennen.

Zielgruppe
Konstrukteure, Fertigungsplaner, QM-Mitar¬beiter aus Maschi¬nenbau, Fahrzeugbau, Gerätebau, weißer & brauner Ware

Ausbildungen der Trainer
Instruktor nach dem derzeitig gültigen SCC Standard, Pädagogische und thematische Ausbildung, regelmäßige Trainierworkshops, Train the Trainer und Ausbildungen nach den leitenden Paradigmen der EB-Organisation lt. Ö-CERT, Systemische Coaches, Lehrgang „Leadership-Kompetenz in Projekten und Prozessen,  Studium an Universität und/oder FH,  Lektoren an Universitäten. Persönlichkeitsorientierte  Weiterbildungsveranstaltungen in den Bereichen: Entwicklung, Konstruktion, Produktion, Prozessoptimierung, Produktions- & Lagerlogistik, Instruktor nach dem derzeitig gültigen SCC Standard,…

Arbeitsformen
Vortrag, Beispiele, Diskussion von Fallstudien. Selbstständige Tolerierung von Musterbauteilen.

Voraussetzung
Technische Ausbildung

€ 819.- excl. Mwst., 2 Tage
 

Unsere Zertifizierungen

 
Öffentliche Förderungen möglich!

Mitarbeit im Komitee 031 des
Austrian Standards Institute

 

Wo Sie uns finden...

LearnTech Academy
Strassgangerstraße 287
A 8053 Graz
 +43 316 908 146
 +43 316 908 147

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.learntech-academy.com